Was wir schon seit fast zwanzig Jahren wissen wollten wurde leider gehackt


Na, wie sieht es aus Leute, führt Euch meine Ex-Freundin Waltraut immer noch an der Nase herum ? Ihr habt den Ring in der Nase und sie zieht dran. Es könnte so einfach sein. Wie mir bekannt wurde ermittelt Ihr immer noch ob meine Aussagen über den gestohlenen Fingerring der Wahrheit entsprechen. Nehmt doch einfach Kontakt zu mir auf und Eure Ermittlungen würden in kürzester Zeit zum Erfolg führen. Ich würde über das was ich über den Fingerring geschrieben habe eine eidesstattliche Versicherung über meinen Anwalt abgegeben.

Auch wäre ich bereit, mich einer Begutachtung der Glaubwürdigkeit meiner Aussagen zu unterziehen.

Kommt Leute (Justiz ?, Staatsschutz ? oder Polizei ?), wovor habt Ihr Angst ? Vor der Wahrheit, dass wäre ja nichts Neues. Weg laufen gilt nicht. Wer riesigen Bockmist gebaut hat muss sich dem früher oder später stellen. Wenn Ihr geglaubt habt, ich falle mit einem Herzinfarkt vom Fahrrad (Euch sollte bekannt sein, was ich damit meine) oder sterbe auf eine andere Art und Weise und Eure Probleme wären damit gelöst, habt Ihr Euch getäuscht. Ich werde vorher dafür sorgen, dass Nichts vergessen bleibt.

Ich selber suche nicht nach Hinweisen im Internet oder bei bekannten oder unbekannten Personen. Ihr könnt davon ausgehen, dass Ihr mir nicht bekannt seid. Mir ist nicht bekannt wer ihr seid und was Ihr von mir wollt. Auch sind mir die Vorwürfe die jahrelang gegen mich erhoben wurden, völlig unbekannt. Ich kann es nur erahnen. Wenn ich es aber selber eines Tages durch Zufall heraus bekomme, dann wird es nur noch schwerer für Euch.



Leider wurde meine Joomla-Installation gehackt. Entweder durch filezilla verunreinigt oder von außen wurde unzulässig Zugriff genommen.

Es ist ein Kreuz mit der Wahrheit. Niemand will diese Lesen oder Hören.

Aber die Menschen die hier auf meiner ersten Webseite die Wahrheit gelesen haben und mitbekommen haben wie mein Leben ausspioniert wurde und wie ich gestalkt wurde wissen nun eines:

Deutschland hat aus seiner Vergangenheit viel gelernt.

Nämlich aus den Stasi-Unterlagen hat Deutschland gelernt wie man es besser machen kann und hat das Schnüffelsystem fast perfektioniert. Die ehemaligen Stasimitarbeiter sind bestimmt schon seit Jahren stolz darauf erfahren zu haben, dass sie im Grunde nicht viel falsch gemacht haben und sie kein schlechtes Gewissen mehr haben müssen.


Da ich die Texte und Grafiken der vorherigen Webseite gesichert habe, werde ich in nächster Zeit meine Webseite wieder aufbauen.

Ich muss nur das Layout der Webseite etwas neu programmieren. Bei dieser Webseite verzichte ich auf ein Content Management System wie z.B. Joomla.


Dann könnt Ihr auch wieder die Wahrheit über den in einem Leeraner Krankenhaus gestohlenen Fingerring lesen und was mir darüber bekannt ist. Zudem erfahrt ihr wie Menschen in Leer/Ostfriesland ihre Macht im Amt missbraucht haben um mir Schaden zuzufügen, weil sie neidisch auf meinen beruflichen Erfolg im öffentlichen Dienst waren.

Auch werden Ihr hier wieder Grafiken meiner Originalzeugnisse über meine drei abgeschlossenen Berufsausbildungen zu sehen bekommen. Wenn Ihr beglaubigte Kopien sehen wollt, dann schickt mir eine Email und sammelt Geld für die Beglaubigungsgebühren. Das Geld für die Gebühren könnt ihr mir ja im Vorfeld überweisen.





Aufgrund der unsicheren Rechtslage bezüglich der Impressumspflicht für private Webseiten ohne kommerziellen Zweck.


Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Thomas Gromeier
Königsberger Straße 6
26441 Jever
Kontakt:
Telefon: 04461/759333
E-Mail: thomas.gromeier@web.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Thomas Gromeier
Königsberger Straße 6
26441 Jever


Datenschutzerklärung gemäß der Datenschutzverordnung (Verordnung (EU) 2016/679 vom 27.April 2016)

Durch das Aufrufen meiner Webseite werden folgende Daten erhoben, Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version, das Betriebssystem des Nutzers, die externe IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Webseiten, von denen das System des Nutzers auf die Internetseite gelangt. Die Daten werden in den Logfiles des Systems gespeichert. Die Webseitenbesucher in Person bleiben beim Aufruf der Webseite vollkommen unbekannt.

Mit den v.g. Daten können keine weiteren personenbezogene Daten generiert oder ermittelt werden. Auch werden die v.g. Daten von mir nicht an andere Personen weitergegeben. Wozu sollte dass auch gut sein.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre v.g. Daten gespeichert werden, dann rufen sie diese Webseite einfach nicht auf und Verlassen das Internet, denn jede Webseite die Sie Aufrufen speichert die v.g. Daten und das ohne Ausnahme. Auch auf den Webseiten des Verordnungsgebers (Europäische Union) und auf den Webseiten der vielen Nutznießer der neuen Datenschutzverordnung werden die v.g. Daten gespeichert.